manfredbauer.de

16Apr/09Off

Leihfilme bei iTunes

Gerade in iTunes entdeckt: Es sind diverse Leihfilme für 3,99 € (neue Titel) bzw. 2,99 € (Katalogtitel) im iTunes Store erhältlich. Das Prinzip ist denkbar einfach: Nach dem Klick auf "Leihen" beginnt der Download. Nun hat man 30 Tage lang Zeit, den Film zu schauen. Die Wiedergabe kann auf allen "apple-tauglichen" Geräten stattfinden. Wurde das erste Mal die Wiedergabe aktiviert, dann muss der Film binnen 48 Stunden angesehen werden. Dann endet die Leihfrist...

Leihfilme via iTunes

Related Images:

24Jan/09Off

Remote für iTunes

Ein sehr hilfreiches App (kostenlos) für das iPhone habe ich nun endlich zum Laufen gebracht: Remote (Link öffnet iTunes, daher sollte es installiert sein).

Nach diversen Anläufen habe ich feststellen müssen, dass die Verbindung des iPhones mit der iTunes-Mediathek eine WLAN-zu-WLAN-Verbindug erfordert. D.h. der Airport (bzw. die WiFi-Verbindung am PC) muss aktiviert und mit dem heimischen Router verbunden sein. Erst dann hat der Connect bei mir funktioniert. Normalerweise gehe ich per Ethernet ins Netz, für die Remote-Steuerung von iTunes muss man dann wohl zusätzlich noch den Airport aktivieren...

Verbindung erfolgreich

Related Images:

21Okt/08Off

Petition gegen neue Apple-Screens

Die neuen MacBooks 10/2008, Bildquelle: apple.de

Die neuen MacBooks 10/2008, Bildquelle: apple.de

Letzten Dienstag stellte Apple die neuen MacBooks vor, allerdings haben sowohl das MacBook wie auch das MacBook Pro 15 ausschließlich Bildschirme mit spiegelnder Oberfläche. Im Alltag ist dies oftmals hinderlich, da die Augen durch den Bildschirm mit spiegelnde Elemente der Umwelt irritiert werden, je nachdem wie das MacBook platziert ist. Doch dagegen richtet sich nun eine Online Petition, die sich an Apple mit der Forderung richtet, alternativ matte Displays anzubieten.

Related Images:

31Aug/08Off

Nachts wieder durchschlafen…

Zu Beginn meiner iMac-Ära tauchte das Problem auf, dass der iMac nachts des Öfteren aus dem wohlverdienten Ruhezustand aufwachte. Und das in unregelmäßigen Abständen...
Nach Rückfragen erhielt ich diverse Hinweise, unter anderem auch den interessanten Artikel Geisterstunde - Die Untoten erwachen. In diesem wird genau dieses Phänomen beschrieben, allerdings bezogen auf MacBooks.
Nun ja, alles in allem gehöre ich wohl zu der glücklicheren Fraktion der genannten Beispiele. Für die Behebung des ungewollten Aufwachens reichte bei mir (derzeit Mac OS x 10.5.4) zumindest eine simples Häkchen in den Systemeinstellungen, und der iMac genießt wieder seinen wohlverdienten Schlaf:

Bei administrativen Ethernet-Netzwerkzugriffen aufwachen

Related Images:

21Aug/08Off

Nützliche Shortcuts für Apple-Tastatur

Bildquelle: architektenwerk.de

Bildquelle: architektenwerk.de

Der Umstieg von der Windows- in die Apple-Welt ist für mich persönlich noch nicht allzu lange her. Ein großer Vorteil hierbei liegt in der intuitiven Usability des Mac OS X Systems. Dort gibt es eine Vielzahl von Shortscuts, die einem das tägliche Leben mit dem Mac noch um einiges erleichtern können, d.h. man kann sich so manchen Mausklick sparen. Eine sehr gute Übersicht hierzu gibt es auf architektenwerk.de...

Related Images:

21Mai/08Off

Der Adler ist gelandet

Gestern war es nun endlich soweit: Da habe ich den lang ersehnten Anruf bekommen, dass der iMac geliefert wurde. Ein Dank dabei an UPS, dass die Lieferung um 18.30 Uhr noch zugestellt wurde. Es handelt sich hierbei um einen iMac 24" mit 3.06 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor, 500 GB Festplatte, 2 GB Arbeitsspeicher und 512 MB NVIDIA Grafikkarte. Alles in allem eine recht ordentliche Ausstattung.

Auspacken

Schon das Auspacken an sich ist ein Erlebnis für sich. Da sieht man erstmal, wie groß 24" überhaupt in Natura sind. Ansonsten ist der Inhalt der Verpackung recht spartanisch gehalten. Zum Lieferumfang gehört natürlich der iMac selbst, ein Paket mit Tastatur und Maus, eine iRemote-Fernbedienung sowie ein seperat beiliegendes Stromanschlußkabel. Das war's dann schon.

Inbetriebnahme der Hardware

Nach dem Einlegen der beiliegenden Batterien für die kabellose Maus & Tastatur müssen die beiden Geräte vor dem ersten Start des iMac noch eingeschaltet werden. Der iMac selbst kommt "Out of the Box" und muss nur noch mit dem beiliegenden Stromkabel versorgt werden, und das war's dann auch schon mit den Vorbereitungen für den ersten Start. Optional kann noch ein RJ45-Kabel für den Internetanschluß gesteckt werden. Dies muss aber nur machen, wer nicht über einen WLAN-Router verfügt. Alternativ geht der iMac auch problemlos wireless in Netz.


(Als Vergleich: Mein bisheriger Monitor (links) hat 19".)

Erster Startvorgang

Nach dem ersten Einschalten kann man dann mit Ausnahme einer Basiskonfiguration (Benutzername, Passwort, Ländereinstellungen) sofort loslegen. Einzig die kabellose Maus & Tastatur muss vorher innerhalb eines kurz und schmerzlosen Einrichtungsprozesses noch konfiguriert werden. Bei der Maus genügt ein Mausklick, bei der Tastatur muss man zur Sicherheit noch den Bluetooth-Code eingeben. Und dann kann's losgehen, Leopard wird vollends initialisiert und präsentiert sich anschließend in voller Pracht. Alles in allem dauert der erste Startvorgang ca. 3-4 Minuten. Zum Ende des Startvorgangs erscheint ein Willkommensvideo, das den Benutzer gleich vom iMac-Display überzeugt. Satte Farben und eine saubere Bildfolge, und natürlich alles in groß...

Erste Schritte

Tja, wo soll man da anfangen. Zuerst beginnt eine kleine Eingewöhnungsphase, die bei mir immer noch andauert ;). Als wichtigste Punkte würde ich mal das Postfach über "Mail" einbinden, iTunes-Bibliothek importieren und AIM-Konto für iChat erstellen. Mehr hat es zumindest mir gestern nicht mehr gereicht.

Weitere Erfahrungsberichte folgen, und evtl. gibt es ja hin und wieder ein kleines Tutorial für Umsteiger. Schade nur, dass ich in den nächsten Tagen keine Zeit habe.

Related Images:

7Mrz/08Off

iSmoke

Leider hat es mit dem Hardware-Refresh des iMacs diesen Dienstag (noch) nicht geklappt. Zur Überbrückung der Wartezeit gibt's nun Abhilfe:

gefunden via fontblog.de

Related Images:

4Mrz/08Off

iMac mit Penryn-Prozessor

Ob man den Gerüchten glauben kann, dass heute ein Upgrade des iMacs im AppleStore verfügbar sein wird, ist nicht sicher. Sicher jedoch ist die Tatsache, dass der neue iMac nach dem fälligen Upgrade mit Intels neuem Penryn-Prozessor ausgeliefert wird. Die technischen Spezifikationen der Penryns gibt's bei golem.de.

Nachtrag:
Leider umsonst gewartet, bis jetzt kam kein Refresh...

Related Images:

29Feb/08Off

Die Anatomie des MacBook Air

Das MacBook Air ist ja bekanntlich ohnehin schon so flach, dass es in ein Din-A4-Kuvert passt. Wie die Technik hinter dem Gehäuse verarbeitet ist zeigt Mighty Finder...

Related Images:

9Okt/07Off

Vergoldetes MacBook

Dass Anhänger der Mac-Gemeinde gemeinhin als extravagant und zumeist auch kreativ gelten, wusste ich bereits. Dass diese auch gerne bereit sind, für ein stabiles und anwenderfreundliches System ein bisschen mehr zu zahlen ebenso. Doch nun gibt es ein Angebot der amerikanischen Firma Computer Choppers. Dort kann man sein MacBook vergolden lassen.

Related Images: